Unsere Website ist nur durch die Werbung, die wir schalten, möglich!
Bitte helfe uns und schalte deinen Adblock aus.

In ESEA Open gescheitert

ESEABanner
Mit sechs gewonnenen und zehn verlorenen spielen beendete TwoPictures Gaming ihre erste ESEA Open Season.

Auch die neuen Spieler von TPG konnten die jetzige ESEA Season nicht mehr retten. Die Playoffs verspielte man sich durch das negative Endergebnis, obwohl man nur knapp das Intermediate Qualifier vor dem Start der Season verlor und somit keinen direkten Platz in ESEA Intermediate bekam.

 

 

Sollten man in der nächsten ESEA Season antreten, muss TPG erneut in der Open League antreten, oder man versucht erneut im ESEA Intermediate Qualifier sein Glück, um doch noch in der Intermediate League zu starten. Eins ist jedenfalls sicher, TPG wird, wenn sie das ESEA Intermediate Qualifier erneut verlieren, wieder in die Open League starten.

Gründe für das scheitern in ESEA sind eindeutig die Spielerprobleme, die TPG in der Liga hatte. Chaos verließ TPG nach dem zweiten Spieltag und zwang sein ehemaliges Team mit Coach Tome zu spielen. Das man mit dem Coach nicht sein "A-Game" spielen kann, macht sinn. Auch eL1 kündigte seinen Rücktirtt an und spielte nur noch als Stand-In weiter, weswegen man mit ihm nicht mehr trainieren konnte.
Nachdem man wieder ein vollständiges LineUp hatte, musste man ohne Training die letzten Spiele bestreiten, wodurch man gegen eingespielte Teams leider keine große Chance hatte.

Trotz des schlechten Ergebnisses verlor man fast alle Matches sehr knapp und das, obwohl man mit dem Coach und anderen Stand-Ins spielen musste. Die knappen Ergebnisse zeigen, dass TPG mit einem vollständigen LineUp und mit Training eventuell ein besseres Ergebnis erspielt hätte. Darum dürfen wir uns defenitiv auf die nächste Season freuen, in der TPG hoffentlich mit einem vollstädnigen LineUp antritt.